Geschrieben am

Seitenkanalverdichter mit Umschaltventilen betreiben

Viele lufttechnische, industrielle Anwendungen verlangen nach einer Umkehrung des Luftstromes. SKVTechnik empfiehlt: Seitenkanalverdichter mit sogenannten Umschaltventilen steuern.

SKVTechnik erklärt heute das Prinzip der Umschaltventile. Umschaltventile sind in der Lage, den Luftstrom in einer Druckluftleitung von saugend auf blasend umzuschalten. Der Umschaltvorgang erfolgt innerhalb eines Zehntel einer Sekunde. Die Ansteuerung der Ventile ist auf dreierlei Art möglich. Die Umschaltventile lassen sich mittels elektrischem Impuls mit 24 Volt oder 220 Volt umschalten oder per pneumatischem Impuls.
Die Vorteile einer Umschaltung liegen in den Anwendungen begründet. Beispielsweise in Rohrpostanlagen werden Umschaltventile dazu genutzt, die vorhandenen Transportrohrleitungen für beide Transportrichtungen zu nutzen. Da die Umschaltung sehr schnell erfolgen kann, ist ein zügiger Transportfortgang möglich.

Es gibt zwei unterschiedliche Ausprägungen von Umschaltventilen. Das sind das Umschaltventil DS-VI und das Umschaltventil DS-VS. Das Umschaltventil VS hat gegenüber dem Umschaltventil VI folgenden Vorteil. Das Umschaltventil VS besitzt neben der Stellung Blasen und Saugen auch noch eine sogenannte Nullstellung. Die Nullstellung bedeutet, dass in der Druckleitung kein Druck anliegt. Trotz des Betriebs des Seitenkanalverdichters, wird in der Arbeitsleitung keine Luft bewegt. Die Nullstellung transportiert also die Luft im Kreis herum. Dies wird solange ausgeführt, bis das Umschaltventil entweder auf Druck oder Saugend geschalten wird. Diese Eigenschaft hat für Anwendungen Vorteile, die im Prozess drucklos sein müssen. Der Seitenkanalverdichter muss nicht angehalten und später wieder angefahren werden. Außerdem hat das Umschaltventil den Vorteil, dass es neben der elektrischen Ansteuerung auch pneumatisch gesteuert werden. Ein typischer Anwendungsfall könnte beispielsweise die Entnahme von Werkstücken nach einem Bearbeitungsschritt sein.

Als Umschaltventile bietet SKVTechnik Ventilgrößen von 2 Zoll, 2,5 Zoll oder 3 Zoll an. Adapter zu den verschiedenen Ausströmungsvarianten der Seitenkanalverdichter werden von SKVTechnik angeboten. Umschaltventile können bei SVKTechnik auch direkt mit dem passenden Seitenkanalverdichter geliefert werden. Das ist aber keine Bedingung für den Verkauf der Umschaltventile. Die Umschaltventile der SKVTechnik können von Kunden auch gern an vorhandene Seitenkanalverdichter angebaut werden.

SKVTechnik handelt als Onlineshop seit 2012. SKVTechnik bietet alle Arten von Seitenkanalverdichtern und Ventilatoren an.s Vom kleinen 0,2 kW Gerät bis hoch zum 27,0 kW Verdichter ist alles in den Regalen vorhanden. Ventilatoren können hier „von der Stange“ gekauft werden oder vom Kunden als individuellste Geräte bestellt werden. SKVTechnik verkauft auch Ventilatoren als Einzelanfertigungen. SKVTechnik bietet das jeweilige originale Hersteller-Zubehör für die Geräte an. SKVTechnik bietet Seitenkanalverdichter und Ventilatoren verschiedenster europäischer Hersteller an. Kunden können vom jeweiligen bevorzugten Hersteller kaufen und dass zum günstigeren Preis. Die Erfolgsgrundlage von SKVTechnik ist der Einkauf von Maschinen in großen Posten und die Weitergabe des Einkaufsvorteils an die Kunden. Flache Hierachien und konsequente Kostenkontrolle machen es möglich.

Geschrieben am

Absaugungen v. Gebäudegasen

SKVTechnik berichtet über Einsatzgebiete von Seitenkanalverdichtern. In diesem Beitrag wird das Prinzip des Absaugens der Luft unter Gebäuden erläutert.

Ansatz:

Innerhalb industrieller Gebäude werden oftmals Prozessen durchgeführt, die Gase erzeugen. Wenn diese Gase schwerer als Luft sind, dann werden Sie zu Boden sinken. Das ist zunächst nicht gefährlich aber wenn diese Gase langsam durch die Bodenplatte der Halle in das darunterliegende Fundament eindringen, kann die Halle zu einem Pulverfass werden. Die auf diese Weise gesammelten Gase in ihrer individuellen Mischung können eine explosive Mischung ergeben. Wenn die Gase eine kritische Konzentration erreicht haben, weil sich im Zeitverlauf immer mehr Gase angesammelt haben, kann es zu Explosionen kommen.

Abhilfe für diese Situation schaffen Kunden damit, dass diese Gase gezielt aufgefangen und vom Unterbau der Gebäude oder Halle abtransportiert werden. Ein am Auffang angeschlossener Seitenkanalverdichter saugt über ein Rohrsystem ständig oder über ein Steuerungssystem die Luft ab und sorgt mit dem gleichzeitigen Ansaugen von Frischluft dafür, dass kritische Konzentrationen von explosiven Gasmischungen nicht erreicht werden.

Arbeitsweise:

In der Prinzipskizze wird dargestellt, wie der Seitenkanalverdichter über ein Rohrsystem mit dem Gasauffang verbunden ist. Das Seitenkanalgebläse saugt die Luft aus dem Fundament unter dem darüber befindlichen Gebäude ab und bläst die Luft wieder an die Umgebung außen am Gebäude ab. Eine entsprechend konstruierte Fundamentbelüftung vorausgesetzt ist es auch möglich den entgegengesetzten Weg zu wählen und die Gase durch Druckluft aus dem Fundament auszublasen. Die Luftleistung, die der angschlossene Seitenkanalverdichter fördern muss, ist abhängig von der Größe der Halle, dem Gasaufkommen und der Konzentration des Gasgemisches unter der Halle. Bei entsprechenden Angaben kann die Auslegungsabteilung der SKVTechnik gern Berechnungen für Kunden druchführen lassen.

3dman_eu / Pixabay