Veröffentlicht am

Absaugungen v. Gebäudegasen

SKVTechnik berichtet über Einsatzgebiete von Seitenkanalverdichtern. In diesem Beitrag wird das Prinzip des Absaugens der Luft unter Gebäuden erläutert.

Ansatz:

Innerhalb industrieller Gebäude werden oftmals Prozessen durchgeführt, die Gase erzeugen. Wenn diese Gase schwerer als Luft sind, dann werden Sie zu Boden sinken. Das ist zunächst nicht gefährlich aber wenn diese Gase langsam durch die Bodenplatte der Halle in das darunterliegende Fundament eindringen, kann die Halle zu einem Pulverfass werden. Die auf diese Weise gesammelten Gase in ihrer individuellen Mischung können eine explosive Mischung ergeben. Wenn die Gase eine kritische Konzentration erreicht haben, weil sich im Zeitverlauf immer mehr Gase angesammelt haben, kann es zu Explosionen kommen.

Abhilfe für diese Situation schaffen Kunden damit, dass diese Gase gezielt aufgefangen und vom Unterbau der Gebäude oder Halle abtransportiert werden. Ein am Auffang angeschlossener Seitenkanalverdichter saugt über ein Rohrsystem ständig oder über ein Steuerungssystem die Luft ab und sorgt mit dem gleichzeitigen Ansaugen von Frischluft dafür, dass kritische Konzentrationen von explosiven Gasmischungen nicht erreicht werden.

Arbeitsweise:

In der Prinzipskizze wird dargestellt, wie der Seitenkanalverdichter über ein Rohrsystem mit dem Gasauffang verbunden ist. Das Seitenkanalgebläse saugt die Luft aus dem Fundament unter dem darüber befindlichen Gebäude ab und bläst die Luft wieder an die Umgebung außen am Gebäude ab. Eine entsprechend konstruierte Fundamentbelüftung vorausgesetzt ist es auch möglich den entgegengesetzten Weg zu wählen und die Gase durch Druckluft aus dem Fundament auszublasen. Die Luftleistung, die der angschlossene Seitenkanalverdichter fördern muss, ist abhängig von der Größe der Halle, dem Gasaufkommen und der Konzentration des Gasgemisches unter der Halle. Bei entsprechenden Angaben kann die Auslegungsabteilung der SKVTechnik gern Berechnungen für Kunden druchführen lassen.

3dman_eu / Pixabay
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.