Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die elektrische Inbetriebnahme von Seitenkanalverdichtern

Seitenkanalverdichter

SKVTechnik ist ein Online Shop für Seitenkanalgebläse und bietet den Kunden Gebläse-Modelle von 50 m³/h Fördervolumen bis zu 2000 m³/h Fördervolumen an. Seit Herbst 2014 bietet SKVTechnik den neuen Konfigurator SKVent die Möglichkeit an, Seitenkanalverdichter über eine Webanwendung einfach zu konfigurieren.

Im heutigen Beitrag informiert SKVTechnik über die elektrische Inbetriebnahme eines Seitenkanalgebläses.

Grundlegende Hinweise:
Kunden die hier beschriebenen Arbeiten bei der elektrischen Inbetriebnahme von Seitenkanalverdichtern nur von einer Elektrofachkraft ausführen lassen. Dabei ist der Anschluss laut dem Schaltbild im Klemmkasten des Verdichters und nach den einschlägigen örtlichen Bestimmungen vorzunehmen.

Antriebsmotoren können Drehstrommotoren oder Wechselstrommotoren sein. In der Gerätekennzeichnung kommen die Buchstaben D oder (…-3) für Drehstrommotoren zum Einsatz oder E oder (…-1).

Der Antriebsmotor ist mit einem Motorschutzschalter auszustatten (nicht für Frequenzumrichterbetrieb notwendig). Für mit Frequenzumrichter betriebene Geräte ist der vorhandenen Temperaturwächter (Öffnerkontakt) am Umrichter anzuschließen und auszuwerten.

Das Fachpersonal stellt zunächst fest, ob die Netzspannunng mit der Angabe der Spannung auf dem Leistungsschild übereinstimmt.

 

Besondere Hinweise beim Betrieb mit Frequenzumrichter:

Die Versorgungsspannung des Frequenzumrichters darf ohne Motorfilter maximal 400V betragen. Bei längeren Leitungen, höheren Umrichter-Versorgungsspannungen und oder Überschreitungen der Impulsspannungen (maximal 1000 Vpk für Antriebsmotoren bis 0,75 kW, maximal 1300 Vpk für Antriebsmotoren größer 0,75 kW) an den  Motorklemmen müssen geeignete Maßnahmen wie z.B. ein Motorfilter zu Schutz den Motors installiert werden. Kunden wenden sich an den Umrichter-Lieferanten. Sofern der Motorfilter im Lieferumfang enthalten ist, muss dieser zwischen Umrichter und Motor installiert werden. Kunden sollen für ausreichend Platzreserve im Schaltschrank und berücksichtigen die Vorgaben zu Installation und Montage in den Betriebsanleitungen des Frequenzumrichterherstellers / Motorfilterherstellers.

Druckkurve Seitenkanalverdichter
Druckkurve Seitenkanalverdichter

 

Achtung : die maximale Leitungslänge zwischen Motor und Frequenzumrichter darf 20 m nicht überschreiten und muss mit einem abgeschirmten Kabel, möglichst auf direktem Weg und ohne weitere Klemm-/Steckverbindungen ausgeführt werden.

Achtung : das Schirmgeflecht im Anschlusskabel muss durchgängig und beidseitig d.h. Am FU und am Motor elektrisch niederohmig mit dem Erdsystem verbunden sein. Auf der Motorseiten sind hierzu geeignete EMV-Kabelverschraubungen zu verwenden, die den Kabelschirm am ganzen Umfang niederohmig kontaktieren.

Die Schaltung für Drehstrommotoren-Seitenkanalverdichter und für Normalstrom-Seitenkanalverdichter entnehmen Kunden aus den Betriebsanleitungen.

Im folgenden Beitrag führt SKVTechnik seine Reihe „elektrische Inbetriebnahme von Seitenkanalverdichtern“ fort.

Für die Förderung von Luft mittels eines Seitenkanalgebläses schlägt SKVTechnik heute beispielhaft eine S3-1-210 vor. Dieses Modell ist mit drei unterschiedlichen Motoren für Dreiphasen Wechselstrom erhältlich. Im 50 Herzbetrieb mit 1,1 kW, mit 1,5 kW, und mit 2,2 kW.

Damit erreicht die S3 bei 210 m³/h Volumenleistung einen Blasdruck von 170 mbar, 190 mbar oder 270.

Die S3 erreicht einen Saugdruck von 170 mbar, 200 mbar oder 220 mbar, je nach Motorausstattung.

Das ganze schafft die neue S3 bei 230/400 Volt. Die S3 emittiert 77 db (A) bei 50 Herz und wiegt je nach Motorausstattung bis zu 25 kg. Die S3  ist für  den Betrieb mit Frequenzumrichtern geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.