Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Seitenkanalverdichter der SKVTechnik- Trocknungsprozesse im industriellen Einsatz

Seitenkanalverdichter der SKVTechnik kommen bei der Reinigung von Aktivkohle zum Einsatz

Wie gehen Anwender bei Trocknungsprozessen vor? 
Welche Eigenschaften von Seitenkanalverdichtern und Ventilatoren sind für deren Einsatz im Trocknungsbereich entscheidend?

Oft werden die Geräte von SKVTechnik zu Tocknungsprozessen eingesetzt. Dabei unterscheiden sich die beiden Geräteklassen Seitenkanalverdichter und Ventilatoren in ihrem Wirkprinzip.

Seitenkanalverdichter lassen mittels eines durch einen Elektromotor angetriebenen Rotor gegen einen Stator laufen.
Sie saugen durch die Drehbewegung und dadurch erzeugte Zentrifugalkraft die Luft an und drücken Sie in den Seitenkanal. Dort wird stetig mehr Druck erzeugt, der dann zum Trocknen über den Ausblaskanal auf das zu trocknende Gut geleitet wird.

Der Seitenkanalverdichter erzeugt im Verhältnis zum Ventilator relativ hohen Druck und relativ weniger Volumen.

Beim Ventilator wird in radialer oder vertikaler Richtung durch die schaufelartigen Bewegungen des Lüfterrades Luft angesaugt und befördert, also ausgeblasen.

Der Ventilator erzeugt im Gegensatz zum Seitenkanalverdichter relativ viel Volumen und weniger Druck. Anwender entscheiden nun wieviel Volumen oder wieviel Druck sie für eine Trocknungsprozess benötigen. Anhand der Anlagenvoraussetzungen werden Anwender entscheiden, ob sie relativ mehr Volumen – von Ventilatoren – oder ob sie relativ mehr Druck – von Seitenkanalverdichtern – benötigen. Daraus folgt bei relativ mehr Volumen werden Ventilatoren zum Einsatz kommen und bei relativ mehr Druck werden Seitenkanalverdichter zum Einsatz kommen.

Die Einteilung noch Volumen und Druck gilt also als grundsätzliche Entscheidung. Nach der grundsätzlichen Entscheidung des einzusetzenden Wirkprinzips, kann der Anwender natürlich die Seitenkanalverdichter oder die Ventilatoren an Frequenzumrichter anschließen. Damit ist es dann möglich, durch Beeinflussung der Drehzahl der Maschine die Volumen- und Druckwerte, nach oben oder unten zu beeinflussen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.